Sonntagsausflug

Sonntagsausflug: Die Schneiders aus Nürnberg mit ihrem Ford Taunus P3.

Der Wagen präsentierte sich in einer vom Designer Uwe Bahnsen kreierten neuartigen, sachlichen Form, für die der Slogan „Linie der Vernunft“ geprägt wurde. Er wrd auch als “Badewanne” bezeichnet. Der neue Taunus P3 hatte im Gegensatz zum Vorgänger weder Heckflossen noch überbordenden Chromschmuck.

Flohmarktfund

Luglio 1970

Salvatore Gianni mit zwei Freunden. Wahrscheinlich im Juli 1970 in Rimini mit dem Taunus P5 seines Vaters.

Bild: Salvatore Gianni Brischi

Taunus vor der Puderdose

Berlin (West): Onkel Franz mit dem Taunus vor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz zwischen dem Kurfürstendamm, der Tauentzienstraße und der Budapester Straße. Im Berliner Volksmund sind der Glockenturm und das achteckige Kirchenschiff des Neubaus von Egon Eiermann auch unter dem Ausdruck “Lippenstift und Puderdose” geläufig.

Flohmarktfund

Der Lord ganz privat



“Bonn – Der Lord ganz privat”

Heinz am Taunus 12M – hier die überarbeitete Ausgabe des „Weltkugel“-Modells, das auch „Streifentaunus“ genannt wurde.

Flohmarktfund

noch ein Meisterstück

Der Franz und die Ingrid vor ihrem Ford P6 in den frühen 70ern. Die Taunus 12m/15m hatten wie ihre Vorgänger der P4-Baureihe den bekannten V4-Motor und Frontantrieb.

Flohmarktfund

Taunuswäsche

Elke hatte sich gerade erst die Fussnägel lackiert und darf schon wieder den Taunus waschen. Sehr ärgerlich, denn der gerade bezogene Neubau war eines der ersten Häuser in der Strasse und dieselbige bestand 1964 nur aus einem Feldweg. Aber der Wagen musste sauber sein. …

Mehr von Elke und dem grünen Ford mit dem weißen Dach gibt es hier.

Familienarchiv

Frontantriebsford

Samstag: Der Werner beim Autowaschen vor unserer Wohnung in Tempelhof. Der Taunus 12m P4 mit dem roten Dach soll ja für Sonntag glänzen.

Der P4 war übrigens in den USA als ‘Cardinal’ entwickelt worden und hatte als erster Ford Vorderradantrieb. Berühmt waren auch die V4-Motoren.

Flohmarktfund

Rheinfähre

Sonntagsausflug. Der Weltkugeltaunus auf Tour. Fritz mit dem Ford P1 auf der Rheinfähre. Hanni blieb hinten im Wagen sitzen.

Flohmarktfund

Weltkugeltaunus

Getrud und Heinz vor ihrem Häuschen und mit ihrem Ford P1. Es ist ein Taunus 12M. M steht übrigens für ‘Meisterstück’. Das Foto zeigt das Modell ab 1958 mit dem Gitter im Kühlergrill.

Flohmarktfund