Das ist autostolz.formfreu.de

Mai 2014

Harley #2

Sommer 1983, Odessa

Info und Bild: Feliks Derbarmdiker

Abgelegt am 29. Mai 2014
unter Autostolz
Tags:
Kommentare: noch keine.

Harley #1

Die Harley am Strand, Karolina-Bugaz, Sommer 1982 (53 km südwestlich von Odessa)

Text und Bild: Feliks Derbarmdiker

Abgelegt am 29. Mai 2014
unter Autostolz
Tags:
Kommentare: noch keine.

Odessa, März 1989










Opel Kapitän und Ford V8 (1938) in Odessa (Ukrainische SSR) im März 1989. Die Autos gehören Feliks’ Vater und einem Freund. Der Ford kommt übrigens nicht aus den USA, sondern wurde in den Kölner Werken hergestellt.

Info und Bilder: Feliks Derbarmdiker

Abgelegt am 29. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.

Letzte Ölung

1986: VW Käfer Marke: „Cabrio Eigenbau“ auf dem Weg zur „letzten Ölung“

Text und Bild: Uwe Vogt

Abgelegt am 29. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Im Juli 1930 am Chiemsee…


Die Fotos stammen aus einem Fotoalbum, das ich vor Jahren auf dem Stuttgarter Flohmarkt für kleines Geld mitnahm, und zeigen eine wirkliche Rarität: Der Wagen auf den Bildern (und etlichen weiteren in dem Album) ist ein EGO 4/14 PS von ca. 1923/24, der damals von den Merkur-Werken in Berlin gebaut wurde. Die Personen sind unbekannt, waren anscheinend in München ansässig, und der Wagen war wohl ihr Stolz. Die Bildbeschriftungen im Album sind aber recht detailliert, und daher wissen wir, das das Foto mit den 3 Damen im Juli 1930 am Chiemsee entstand, und das Bild mit der Heckansicht (auf der man auch sieht, wie der Wetterschutz mithilfe von Steckscheiben hergestellt wurde) am Pfingsten 1929 bei Kiefersfelden. Der kleine EGO muss auch sonst ganz schön Kilometer gemacht haben – es sind auch noch Bilder von Ausflügen/Reisen in den Jahren 1929-31 nach Dietramszell bei Bad Tölz, Fischbachau, Wasserburg am Inn, Ammersee, Ehrwald in Tirol und zu anderen Orten in Tirol sowie zum Brenner drin. Ganz beachtlich für solch ein kleines Vehikel!

Text und Bilder: Stephan Veil

Abgelegt am 29. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Multicar M22

Fleißig bei der Arbeit: Das Multicar. Die Baureihe M22 wurde ab 1964 gebaut. In zehn Jahren verließen 42.500 Fahrzeuge die Werkhallen in Waltershausen.

Bild: Petra Kraft

Abgelegt am 29. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Kittifix

Der Wartburg 311. Hier kann man sehen wie eine Fotomontage vor dem digitalen Zeitalter gemacht wurde: Einfach zwei Bilder mit „Kittifix“ (…the best Klebstoff ever! :-) übereinander ins Fotoalbum. FERTIG, und hält bis heute!

Text und Bild: Uwe Vogt

Abgelegt am 22. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: , , ,
Kommentare: noch keine.

Kurz vor meiner DDR-Flucht über Ungarn


Wartburg 311 Coupé mit Aerodynamik-Radzierblenden.

Die Bilder zeigen mich und meine Cousine im Jahr 1989, kurz vor meiner DDR-Flucht über Ungarn mit diesem Auto. Nach 3.500 km auf BRD Autobahnen war der Zylinderkopf hinüber.
…ich war auch mal Jung und brauchte das Abenteuer :-)

Zitat und Bilder: Uwe Vogt

Abgelegt am 22. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: , , ,
Kommentare: noch keine.

GS Drapeaux


Die Bilder zeigen den ‘GS Drapeaux’ meines Vaters, der kleine Junge bin ich selbst.

Der GS wurde 1971 von einer Journalistenjury zum europäischen „Auto des Jahres“ gewählt – und um das publikumswirksam zu „verkaufen“, wurde eine sehr kleine Sonderserie von Fahrzeugen mit den Flaggen jener Länder beklebt, aus denen die Journalisten der Jury kamen. Mein Vater hatte damals in Düsseldorf eines dieser Fahrzeuge von „seinem“ Citroen-Händler gekauft.

Vor rund vierzig Jahren stellte er das Selbstbewusstsein und die Resilienz seiner Insassen auf eine harte Probe: Bis heute erinnere ich mich an die neidischen Nachbarkinder, die irritierten Blicke anderer Autofahrer und stundenlange Wartezeiten an den Grenzübergängen von und nach Berlin – denn an der deutsch-deutschen Grenze wurde der Flaggen-GS weniger als Fortbewegungsmittel, denn als Provokation der imperialistischen Klassenfeinde wahrgenommen.

Über 30 Jahre lang hielten einzig Fotos die Erinnerung an unseren ‘Drapeaux’ wach. 2010 habe ich ihn (bzw. eine Replik) endlich wiedergefunden und seitdem nicht mehr aus den Augen gelassen…

Text und Bilder: Marc Schmidt

Abgelegt am 21. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

311er und Riesen Sonnenbrille

Ilona auf dem 311er. Mit Riesen Sonnenbrille und trendigen Schlaghosen. Schick und schön. Genau sooo wars… und heute wieder modern.

Bild: Ilona

Abgelegt am 15. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: , , ,
Kommentare: noch keine.

… Urlaub ist vorbei

Mit Wartburg und Lada: Campingplatz im Rheinsbergerland, ca. 1980: “… Urlaub ist vorbei”

Zitat und Bild: Kerstin Ihlenfeldt

Abgelegt am 15. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: , , , , ,
Kommentare: noch keine.

Sonntagsausflug mit Oma und Opa

Sonntagsausflug mit Oma und Opa, Enkel mit dem kleinen Auto, zum großen Auto: ein Wartburg. 1967

Text und Bild: Kerstin Ihlenfeldt.

Abgelegt am 15. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: , , ,
Kommentare: noch keine.

Als der Westbesuch wieder abreist…


Als der Westbesuch wieder abreist, Ende 70er…

Zu Besuch waren Bekannte, die das erste mal bei uns waren und die meine Mutter damals als Neffe mit Frau bei der Einladung angegeben hatte, dass sie uns besuchen konnten. Es waren ganz nette Leute und wir hatten viel Spaß an den drei Tagen, wo sie bei uns waren. Ein schicker Audi 100 der ersten Generation…

Zitat und Bild: Petra Kraft

Abgelegt am 14. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Besuch der Oma

Besuch der Oma mit dem Stolz der Familie ca. 1970. Im Vordergrund der Mossi. Hinten ein Ford Granada. Westbesuch? Nicht unserer…

Bild und Info: Kerstin Ihlenfeldt

Abgelegt am 14. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Fiat 128 alias Zastava 101

Der kleine Fabio im Zastava 101 Confort. “I don’t remember the engine if it was 1100 or 1300 ccm, bought new from my grandpa in 1982. & I think the picture is exactly taken in 1983.”

Der Zastava wurde ab 1971 in zwei Karosserievarianten hergestellt: einerseits als Stufenheckvariante Zastava 128, deren Karosserie dem Baumuster des Fiat 128 entsprach, und andererseits als Schrägheckversion Zastava 101. Letztere Bauform erwies sich als sehr erfolgreich und wurde noch bis 2008 im Zastava-Werk in Kragujevac gefertigt.

Info, Zitat und Bild: Fabio Veranic

Abgelegt am 7. Mai 2014
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.