Das ist autostolz.formfreu.de

November 2013

Urlaubsfreude


Urlaub im Wartburg 353 mit zeitgeistigem Rallyestreifendekor und sportlichen Radzierblenden. Was hat der Wagen denn auf der Motorhaube? Wer weiß bescheid?

Bilder: Gabi Stöwe

Abgelegt am 26. November 2013
unter Autostolz
Tags: , , ,
Kommentare: noch keine.

Zu Besuch bei Tante Hilde

Ein Skoda Octavia aus dem Bezirk Potsdam.

Bild: Gabi Stöwe

Abgelegt am 24. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Rallye “Sonne” #2

Das bin ich selbst mit Frau und Kind.
Das Rallye-Schlußfahrzeug. Wartburgstadt Eisenach.

Mehr “Rallye Sonne” gibt es hier.

Zitat und Bild: Andreas Zais

Abgelegt am 23. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.

Zweitaktstolz

Ein DKW (F89 oder F91), der einem Kriegskameraden meines Vaters gehörte.

Text und Bild: Stephan Veil

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Zeitgemäßes Angeberfoto…

Zeitgemäßes Angeberfoto von 1970: Parkplatz in Sorrento, Fürs Foto wurde der geparkte Lamborghini Miura, Baujahr 1968, kurzzeitig „besetzt“. Man beachte die farbliche Abstimmung von Rollkragenpulli und Socken.

Text und Bild: Rolf Feier

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Jamaica Taxi

Cadillac Fleetwood, 1959:

1970 machte ich eine Karibik-Kreuzfahrt. Auf Jamaica tauschte ich mit dem Taxifahrer für ein paar Minuten die Perspektive: er fotografierte, ich setzte mich ans Steuer. Das Auto war seinerzeit 11 Jahre alt und die Technik unter dem noch ganz passablen Blech begann sich schon recht geräuschvoll zu zerlegen. Aber das Ding fuhr und das Schiff wurde abends pünktlich zur Weiterfahrt erreicht. Damals war billige Fortbewegung in diesen Breiten noch stilvoll – heute ist alles leider Fernost-Plastik mit wenig Platz und ohne jedes Ambiente. Schade eigentlich.

Text und Bild: Rolf Feier

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: 4 .

Die Frisur sitzt

Die Frisur sitzt. Mutti am Trabant.

Bild: Gabi Stöwe

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.

Überfliegerente

Mein 3CV, ein 2CV aus belgischer Fertigung mit dem 602-ccm-Motor des Ami-6, offizielle Werksbezeichnung AZAM 6, wurde nach 2 Jahren Flachland-Betrieb im August 1968 anlässlich eines Seminars bei München an einem Wochenende in die österreichischen Alpen bewegt. Erstaunlich, wie man mit 21 PS ganze Passhöhen bewältigte.

Text und Bild: Rolf Feier

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.

Unser Mercedes-Benz 170 S




Der Familienausflug in den Hamburger Freihafen am Wochenende war sehr beliebt zu Hause, das Containerzeitalter hatte noch nicht begonnen, auf ging’s zum Bananenschuppen wo die Schiffe entladen wurden. Es wurden also bestimmte Waren noch per Förderband abgeladen, dabei fielen dann auch mal öfter Bananenstauden, Nußsäcke usw vom Fliessband direkt auf den Kai und man konnte sich bedienen, außerdem kauften wir auch ganz legal Kisten mit Orangen dort viel billiger ein, bei der Ausfahrt musste man immer mit einer Zollkontrolle rechnen, man durfte es also nicht übertreiben, wer beim Schmuggeln von zollfreien Zigaretten erwischt wurde musste mit einer Anzeige rechnen wegen Zollvergehen…

Wunderbare Aufnahmen von Familie Hänel mit ihrem Mercedes-Benz 170 S im Hamburger Freihafen, bei der Autowäsche oder bei der Fahrt nach Mannheim. Der Wagen hatte einen Vierzylindermotor mit 1767 cm³ Hubraum und einer Leistung von 52 PS (38 kW), der ihm eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h erlaubte.

Zitat und Bilder: Sebastian Hänel

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Moselfähre bei Hatzenport

Auf der Rückreise von Wiesbaden zum Nürburgring auf der Moselfähre bei Hatzenport: Am Steuer des BMW Dixi – nur für das Bild natürlich – mein Vater im Alter von ca. 5 Jahren. Das Bild müsste um 1937 entstanden sein.

Text und Bild: Joachim Stein

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.

Arabella

Das Foto zeigt meine Mutter und mich – ca. 3 Jahre alt – in einer Arabella. Das Foto müsste 1965 entstanden sein.

Text und Bild: Joachim Stein

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.

Die Onkels aus den USA



Anfang der 50er Jahre war der Onkel meiner Mutter (der vor dem 1. Weltkrieg in die USA ausgewandert war) auf Besuch in der alten Heimat und hat sein 49er “Shoebox”-Ford-Cabriolet mitgebracht. Man beachte die Bull Horns auf der Stoßstange und das (französische) Transitkennzeichen für importierte Fahrzeuge, die vor der Ausfuhr eine bestimmte Zeit in Europa liefen. Vermutlich hat er seinen Ford an einem französischen Hafen an Land gebracht und dann mit diesen Kennzeichen während seines Aufenthalts hier vorübergehend zugelassen. Der andere Onkel meiner Mutter, der ebenfalls vor dem 1. Weltkrieg in die USA ausgewandert war, war den Erzählungen nach ein ziemlicher Autofan und lichtete nicht nur die eigenen Autos ab, sondern z.B. auch die Autos seiner Chefs, so auch diese: nach der Aufschrift auf der Rückseite ein LINCOLN 1926 und ein HUDSON 1929.

Text und Bilder: Stephan Veil

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: , , ,
Kommentare: noch keine.

Urlaub in Nordstetten

Das Bild zeigt mich (der kleine Stepke in der Mitte) mit meinen Eltern und unserem VW 1500 S (auf das “S” legte meine Mutter immer besonderen Wert!) vor der Abfahrt aus einem Urlaub auf dem Bauernhof in Nordstetten bei Gunzenhausen (Mittelfranken). Das Bild muss im Sommer ’69 entstanden sein. Die Urlaube auf diesem Bauernhof zählen zu meinen schönsten Kindheitserinnerungen.

Bild und Text: Alexander Schaeffer

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Unser Käfer

Christoph mit dem Volkswagen. Das Käferphoto ist aus dem Jahr 1981.

Bild: Christoph Tillmanns

Abgelegt am 22. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

N.S.U. Herbstausfahrt der Vertretung Walldürn 1928

Die stolzen Besitzer der ersten Autos im gesamten Landkreis (heute Neckar-Odenwald-Kreis). Mein Großvater Valentin (†1980) vor dem zweiten Auto von rechts. Seine Tochter (heute 90 Jahre alt) auf dem Trittbrett. Es sind allesamt NSU Wagen. Das gab’s ja damals, Ausfahrten: Autos wurden noch ausgefahren, wie Pferde ausgeritten! Mein Großvater hat mir in meiner Jugend viel über die ersten Autos auf dem Lande erzählt. Da gingen die Bauern noch auf die Barrikaden, da angeblich die geschotterten(!) Straßen die Hufe der Pferde schädigen. Unglaublich.

Text und Bild: Andreas Schifferdecker

Abgelegt am 21. November 2013
unter Autostolz
Tags:
Kommentare: noch keine.

1974 im Winter mit dem Sommerauto …

1974 im Winter mit dem Sommerauto … Wunderbar!

Bild: Dr. Bleiholder

Abgelegt am 20. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

In einem himmelblauen 190 SL

Ich, Baujahr 62, mit meinem Vater in einem himmelblauen 190 SL. Danach gab´s im Vergleich nur noch Schrottkarren.

Text und Bild: Christoph Tillmanns

Abgelegt am 20. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: erst einer.

Heiß geliebt

Das Bild zeigt meinen Vater ca. 1978 vor unserem weissen Peugeot 304. In diesem Auto sind mein Bruder und ich groß geworden, wir habens heiß geliebt. Da meine Eltern aus den Kantonen Solothurn und Bern kommen, waren die beiden entsprechenden Kantonswappen neben dem Zürcher Nummernschild Pflicht. Zudem ein netter Aufkleber der Zürcher Stadtpolizei – der Grund erschliesst sich mir heute nicht mehr.

Text und Bild: Stefan Reinhart

Abgelegt am 20. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Beim Campen am Nürburgring



Mein Vater mit dem DKW Junior beim Campen am Nürburgring (Abschnitt Schwalbenschwanz). …muesste so Anfang bis Mitte 60er sein.

Text und Bild: Martin Roessler

Abgelegt am 19. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.

Barockengel

Inge am großen V8. Die geschwungenen Karosserieformen gaben dem Wagen den Spitznamen ‘Barockengel’. Mit dem Oberklassetyp der Baureihe 501/502 startete BMW 1952 erstmals die Autoproduktion in München. Dort waren bis dato nie Automobile hergestellt worden. Alle BMW-Modelle zuvor kamen aus Eisenach und waren demnach keine Bayern, sondern vielmehr Thüringer.

Bild: Vito Ianiello

Abgelegt am 19. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Sommer

Mit den Kindern in den Ferien. Der passende Wagen: ein Opel Rekord C Caravan.

Bild: Vito Ianiello

Abgelegt am 19. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Schwesterlein, kennst den noch?

Schwesterlein, kennst den noch? Unser erstes Auto, ein 311 Camping. Der Stolz der ganzen Familie damals.

Text und Bild: Udo Klicker

Abgelegt am 17. November 2013
unter Autostolz
Tags: , , , ,
Kommentare: noch keine.

… hatte schon was, vor einem Trabbi zu posen ;)

… hatte schon was, vor einem Trabbi zu posen ;)

Text und Bild: Gabi Stöwe

Abgelegt am 17. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.

Goliath Kombi


Hilde, Schwiegermutti und der Micha mit dem Goliath.
688 cm³ Zweizylinder-Zweitakt-Vergasermotor und 29 PS.

Flohmarktfund

Abgelegt am 17. November 2013
unter Autostolz
Tags:
Kommentare: noch keine.

Hochzeitskäfer


Die Leni und der Max vor dem Standesamt. Mit dem Volkswagen.

Flohmarktfund

Abgelegt am 17. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Die Hilde, die Martha und der Heinz am Trabant

Sonntagnachmittag. Die Hilde, die Martha und der Heinz am Trabant. Im Hintergrund ein Wartburg 311 Kombi.

Flohmarktfund

Abgelegt am 17. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.

Papas MB 1000

Ich habe damals meinen ersten 105er Skoda, welcher schon 10 Jahre alt war, getauscht. Ich habe dafür einen fast neuen Trabi und 3000 Mark hingeben müssen. Damit begann meine eigentliche Skoda-Liebhaberei und -Bastelei. Ausschlaggebend war, wie so oft üblich, das Auto in dem man groß geworden war, in meinem Fall war’s Papas 1000 MB.

Text und Bild: Carsten Böhm

Abgelegt am 16. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Endlich ETZ 250

1986, Campingplatz Teupitz, bei Gross Köris.
Der ganze Stolz: endlich ETZ 250.

Text und Bild: Carsten Böhm

Abgelegt am 16. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Gespann

Meine Frau mit unserem Gespann: W111, 230 S, Baujahr 1966, und Tabbert Wohnanhänger.

Das Foto wurde 1977/78 am Brenner aufgenommen. Das Gespann ist immer noch in unserem Besitz. Am Tabbert sind dieses Jahr umfangreiche Reparaturarbeiten durchgeführt worden. Aber er ist demnächst wieder fahrbereit.

Zitat und Bild: Frank Krüger

Abgelegt am 16. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.

Das ist der S100, den hatten wir.

Das ist der S100, den hatten wir.

Es geht in die Winterfreizeit. Der Skoda S100 und ein nicht ganz konventioneller Skitransport.

Bild: Angela Kunath

Abgelegt am 11. November 2013
unter Autostolz
Tags: ,
Kommentare: noch keine.

Halle-Neustadt

Die Aufnahme entstand vom Schmalfilm und zeigt meinen Onkel Mitte der 60iger Jahre im neuerstehenden Halle-Neustadt.

Text und Bild: Gabriela Hinrichs

Abgelegt am 8. November 2013
unter Autostolz
Tags: , ,
Kommentare: noch keine.